Willkommen auf unserer Webseite!

 


Platzierungen des Ennstal Kubb Cup 2016

  1. Kahlimeros, Manuel und Rene Kahl
  2. Chipmunk meets Kubbpecker, Andreas Brandecker und Ulrich Hinterplattner
  3. Kubbsnipers, Andreas Brandl und Sabine
  4. Robokubbs 3.0, Angelo und Thomas Benedikt
  5. KCW International, Bundeshans und Kopfi
  6. Kubbsisters, Stefanie und Tanja Göberl
  7. Kubballarina und Adrian, Jennifer Benedikt und Adrian Schwaiger
  8. Jung Ranger, Mario Kammerhuber
  9. Duo Infernale, Manuel Breinesberger und Bernhard Ruttensdorfer




Österreichischer Turnierkalender  2016 :

17. September 2016  Masters in Regau  (möglich wäre auch der 24. September)

1 Oktober 2016         Herbstmeisterschaft Einzel (Nur für Ternberger)

15. Oktober 2016      Herbstmeisterschaft im Team (Nur für Ternberger)




 

 

 

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

 

  • * Pflichtfelder

 


Gründungsgeschichte:

 

Gründungsmitglieder:

Thomas Benedikt, Hubert Baumann, Manuel Kahl, Rene Kahl, Matthias Brandecker

Barbara Benedikt, Helga Brandecker, Josef Schwaiger 

Der Verein wurde nach Anzeige der Vereinserrichtung am 1.6.2011 bei der Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land mit Stichtag 27.6.2011 unter der ZVR-Zahl 924593274 in das zentrale Vereinsregister eingetragen.

  

Am 30. Juli 2011 wurde eine konstituierte Generalversammlung abgehalten wo die ersten 8 Mitglieder die Gründung des Clubs übernahm und ihre Präsidenten gewählt wurden.

Doch die wahren Gründer sind Thomas Benedikt & Hubert Baumann die dieses Spiel für sich endeckten und auf die Idee kamen einen offiziellen Klub zu Gründen.

Sie fanden sehr schnell in ihren Familien, Freunde & Nachbaren, Leute denen diese Spiel gefällt und sich dazu entschlossen dem Klub beizutreten.

In der Wolfgang-Forster Straße 5/6 in Ternberg hat das Spiel sehr schnell das Interesse der dort wohnenden Leute geweckt.

Das Spiel wurde unter anderem von Thomas Benedikt, Barbara Benedikt, Rene Kahl, Manuel Kahl, Rudolf Kahl, Matthias Brandecker, Helga Brandecker, Günter Klausegger & Walter Grimm gespielt.

Nach einigen Tagen hat die Familie Kahl einen Bernstein als Wanderpokal für das Spiel gespendet um so einen Anreiz für das Spiel zu schaffen.

Dieser Wanderpokal wurde von Walter Grimm gewonnen, doch er konnte ihn nicht gegen Manuel Kahl einige Tage später verteidigen, der in somit gewann.

Als Tage später erneut darum gespielt wurde gewann Rene Kahl den Wanderpokal, der in später auch noch ein zweites Mal gewann und dann anschließend unserem jetzigen Präsidenten Thomas Benedikt als Spende für den Klub schenkte.